Archive for the 'Vista' Category

Erfahrungsbericht – Epson LQ-690

Ich habe einen Nadeldrucker gesucht der unter Windows 7 läuft. Aber wie findet man im Internet Drucker zu denen es die entsprechenden Treiber gibt? Die Suche “Nadeldrucker Windows 7″ liefert nichts relevantes. Wenn man dagegen nach Nadeldruckern für Windows Vista sucht, kommt man weiter. Und die Vista-Treiber laufen in der Regel auch unter Windows 7. Man sollte vor dem Kauf auf der Herstellerseite nachschauen, ob es aktuelle Treiber für das mögliche Gerät gibt. Außerdem würde ich nach Problemen googeln.

Zur Wahl standen für mich:

OKI Microline 6300 FB (920 €)

Epson LQ-690 (540 €)

Lexmark 2590 (480 €)

Die Wahl fiel auf den Epson, weil er ein Flachbettdrucker ist und weil er günstiger als der OKI ist. Ersetzt werden soll ein alter OKI 3390 FB, der nur über eine Parallelportschnittstelle verfügt und für den keine aktuellen Treiber mehr geliefert werden. Schon aus dieser Erfahrung heraus würde ich dazu tendieren nicht gleich wieder einen OKI zu kaufen.

Der Epson LQ-690 kam direkt in der Originalverpackung als Paket ohne weitere Umverpackung – das ist schon ein Plus-Punkt. Sehr im Sinne von Amazons Prinzip der frustfreien Verpackung. Dem Drucker liegen bei:

- Treiber CD
- bebilderte Anleitung zum Zusammenbau
- der Papiereinzug
- Kaltgerätestecker
- Garantieheft
- keine Druckerkabel

Epson LQ-690

Man erkennt schnell welche Klebestreifen und Plastikteile der Verpackung dienen und vor dem ersten Betrieb entfernt werden müssen. Den Papiereinzug muss man nur einsetzen. Auf der Anleitung wird darauf verwiesen, dass man im Internet noch eine genauere Anleitung zu Inbetriebnahme findet, aber dem ist nicht so. Anhand der Bilder und etwas genauem Hinschauen bekommt man auch das Farbband korrekt eingesetzt. Falls man selbst ein Druckerkabel zur Hand hat, kann es dann auch schon losgehen. Seit zwei Tagen (5.11.09) bietet Epson Windows 7 Treiber zum herunterladen an. Die Installation läuft an, findet aber den angeschlossenen und eingeschalteten Drucker nicht. Typische Treiberprobleme! Die Problembehebung von Windows 7 schafft es allerdings die richtigen Treiber zu installieren und dann geht der Drucker auch schon. Er produziert beim Drucken den üblichen Nadeldruckerlärm. Darüber hinaus verfügt er aber noch über zusätzliche Lüfter, die sich beim Anschalten hochdrehen und laut sind. Ich frage mich wozu. Kann man keinen energiesparenden passiv gekühlten Nadeldrucker bauen? Einige Minuten nach dem Einschalten fängt der Drucker an ein regelmäßiges Klickgeräusch zu machen. Es ist ziemlich leise. Man hört es nur, wenn man neben dem Drucker sitzt. Wer schon vom vielen Nadeldrucken etwas schwerhörig ist, den mag das wenig stören – ich empfinde es jedoch als nervend. Ansonsten wirkt er grundsolide. Er ist für Endlospapier geeignet. Angeblich ist er sehr effizient im Verbrauch. Ein neues Farbband kostet ca. 30 €.

Zusammengefassung

Vorteile:
- Windows 7 Treiber
- für Nadeldrucker günstiger Preis (540 €)
- solide
- Verbrauch (nicht überprüft)

Nachteile:
- laute Lüfter
- klickendes Schaltnetzteil
- keine beiliegenden Druckerkabel
- Epson-Treiberinstallation schlägt fehl
- angebliche Dokumentation auf Webseite existiert nicht

Fazit: Guten Gewissen kann ich diesen Drucker niemandem empfehlen. Dazu fehlt mir außerdem der Vergleich zu anderen Nadeldruckern. Ich denke jedoch, dass man für 540 € einiges mehr verlangen kann. Dennoch wird der LQ-690 wohl seine regelmäßigen geräuschvollen Dienste antreten.

Täglich grüßt der Wiederherstellungspunkt

Seit ich Vista benutze rattert meine Festplatte viel mehr als vorher. Neben der praktischen Indizierung und dem Superprefetching, was Vista so schnell macht, wird aber auch jeden Tag ein Wiederherstellungspunkt erstellt. Normalerweise um Mitternacht. Aber da mein Rechner dann oft nicht an ist, holt er das häufig direkt nach dem Einschalten nach und das nervt. Eben habe ich herausgefunden wie man das Abstellen kann. Vista legt ohnehin vor jedem Update und jeder Installation einen Wiederherstellungspunkt an, was vollkommen reicht.

Man geht zu Systemsteuerung->Verwaltung->Aufgabenplanung. Dort wählt man unter Aufgabenplanungsbibliothek->Microsoft->Windows->SystemRestore aus und kann dort diese Aufgabe einfach deaktivieren. Siehe Screenshot.

Geplante Tasks in Vista

heißen “Aufgabenplanung”. Man findet sie indem man in der Startmenüsuche “Aufgabenplanung” eingibt oder unter Systemsteuerung->Verwaltung: “Aufgabenplanung”.